Was ist Volksverhetzung Folge 2

24. August 2014

 

Antrag auf sofortige Strafverfolgung wegen Volksverhetzung § 130 StGB, gegen die, unter Beweise angeführten, Tageszeitungen bzw Periodika

 

 

 

Präambel:

 

 

 

§ 130 Volksverhetzung

 

 

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

 

 

  1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder

  2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

 

 

  1. Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

 

  1. Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,

 

 

a) verbreitet,

 

b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,

 

c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder

 

d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder

 

 

2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien– oder Teledienste verbreitet.

 

 

                (3) … (In der gegenwärtigen Causa gegenstandslos)

 

      1. … (In der gegenwärtigen Causa gegenstandslos)

 

      1. … (In der gegenwärtigen Causa gegenstandslos)

      2. … (In der gegenwärtigen Causa gegenstandslos)

 

 

 

 

 

Seite 1 von 6

 

 

 

Beweise:

 

 

140728_spiegelbild_2

 

Seite 2 von 6

 

 

140728_spiegelbild_1

 

 

 

Seite 3 von 6

 

 

 

140728_spiegelbild_3

 

 

 

 

Seite 4 von 6

 

 

140818_SPON_01140818_SPON_03

 

 

 

 

 

 

Kommentar:

 

 

 

Meiner Einschätzung nach, gibt es nur 3 plausible Gründe, welche Sie, Herr Harald Range, daran gehindert haben könnten, nicht schon längst gegen derart, zum Teil offenkundig Vorsätzlich getätigte Volks verhetzende Tendenzen, gemäß Ihres Amtseides, amtshandelnd einzuschreiten:

 

 

a) Sie sind selbst Teil eines tendenziell kriminellen Netzwerkes ?

 

 

b) Die BRD ist von Anbeginn an, überhaupt nicht als ein Rechtsstaat vorgesehen worden; ein Rechtsstaat nämlich, in dem die Gesetze ohne vorheriges Ansehen der Person nach allen Regeln der Rechtstaatlichkeit unbedingte Anwendung finden ?

 

 

(Gar nicht so ohne weiteres von der Hand zu weisen, wenn ich die Causen „Gustl Molath“ den „NSU-Prozess“ oder die Causa „Florian Heisig“ in Augenschein nehme)

 

 

 

 

Seite 5 von 6

 

 

 

Oder

 

 

  1. es ist Ihnen aufgrund kognitiver Defizite unmöglich, einzusehen, dass Sie in Wahrheit die längste Zeit schon verpflichtet gewesen sind, und das aufgrund Ihres geleisteten Amtseides, das Volksverhetzende Treiben der unter Beweise beschriebenen Medien, auf dem Rechtswege, der Rechtssicherheit wegen, deren Berichterstattung ein für alle Male wieder zurück auf ein rechtsstaatliches Maß zurechtstutzen müssten ?

 

 

(„Rechtssicherheit“ ist buchstäblich das exakte Gegenteil von „der Willkür eines Staates ausgeliefert zu sein“. Ein Willkürstaat hält sich schließlich am Leben, Gesetze nach gut-tünchen und belieben anzuwenden, hauptsächlich gegen unliebsam gewordene Bürger; meist unter Zuhilfenahme schwammig formulierter Paragraphen, worauf ich, zu einem späteren Zeitpunkt jedoch, nochmals genauer und gesondert drauf einzugehen mir vorgemerkt habe; insbes. StGB § 130 Abs 3 und 4)

Was allerdings der tatsächliche Grund für Ihr bisheriges Untätigsein ist, kann natürlich nur von Ihnen befriedigend beantwortet werden. Logisch ! Und das erwarte ich auch von Ihnen, mit Verlaub !

 

In Erwartung Ihres sofortigen Einschreitens gegen die unter dem Abschnitt „Beweise“ angeführten MedienUnternehmungen, verbleibt

 

 

mit freundlichen Grüßen

 

 

d ie Wahrheitsfindung

 

 

 

P.S.: Ich weise ausdrücklich darauf hin: Aufgrund des ohnehin begründeten öffentlichen Interesses, da durch die strafrechtlich relevanten Handlungen der innerhalb des Abschnittes angeführten Medienunternehmungen der öffentliche Friede Deutschlands, ja des gesamten Europa, empfindlich gefährtet wird, dass jeglicher Schriftverkehr zwischen mir, dem Antragsteller, und den beauftragten Behörden, diesen Fall betreffend, auf meinem blog „Blick durch die Nebelwand“ URL: https://syntaxerrorverstehen.wordpress.com/ in unveränderter Form, veröffentlicht wird, unter dem rechtsstaatlichen Motto: Was die Öffentlichkeit betrifft, ob direkt oder indirekt, muss auch öffentlich und transparent für Alle zugänglich gemacht werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

 

Linz, am 24. August 2014

 

 

D ie Wahrheitsfindung

 

 

A-4020 Linz

 

 

 

 

 

Seite 6 von 6

 

——
Mit dem folgenden Zusatz

„P.S.: Selbstverständlich erhalten Sie diesen Antrag auch zusätzlich und der Ordnung gemäß in Papierform auf dem Postweg „Eingeschrieben“ versteht sich, an die unten stehende Adresse:

z. Hd. Herrn Harald Range oder entsprechende Vertretung
Brauerstraße 30
76135 Karlsruhe“

wurde das heute am 24.08.2014, um 21:51 erfolgreich an die Mail-Adresse poststelle[at]generalbundesanwalt[dot]de versandt

——

Mal abwarten ob überhaupt reagiert wird

—–
update 25.08.2014

eingelangt am 24.August 2014 um 21:51, also unmittelbar nach Erhalt meiner Mail.

„Sehr geehrte Absenderin / Sehr geehrter Absender, E-Mails haben keine fristwahrende Wirkung. Sollte Ihre Nachricht fristgebundene Verfahrensantraege oder Schriftsaetze enthalten, uebermitteln Sie diese bitte nochmals per Telefax (Nr.: 0721/8191-590) oder Briefpost. Sonstige Anfragen und Anschreiben per E-Mail koennen nur unter Angabe einer postalischen Adresse beantwortet werden. Bitte beachten Sie, dass elektronische Posteingaenge nur montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.40 Uhr und freitags von 7.30 bis 14.35 Uhr bearbeitet werden koennen. Weiterhin bitten wir Sie zu beachten, dass dieses E-Mail-Konto nur für das Absenden dieser Rückantwort verwendet wird. E-Mails an diese Adresse werden automatisch gelöscht. ########################################################### Dies ist eine automatisch erstellte Rueckantwort auf Ihre E-Mail an mailto:poststelle@generalbundesanwalt.de ###########################################################“

Keine Frage, dass ich in der gestern abgesendete Mail an die Generalbundesanwaltschaft auch meine postalische Adresse mit angegeben habe. Ist doch logisch; ist allgemeiner Usus. Da es alles andere als eine „sonstige“ Anfrage ist, nämlich, ein fristgebundener Verfahrensantrag, werde ich den von mir erstellten Schriftsatz, wie in der Mail eh schon angekündigt, ordnungsgemäß per Briefpost in Richtung Karlsruhe absenden.

—–

Selbstverständlich werde ich Sie, Liebe Leser der Wahrheitsfindung, ständig am neuesten Stand der Dinge partizipieren lassen; das ist Ehrensache !

mfg, d ie Wahrheitsfindung

update: 22. 09. 2014

Zuerst mal Entschuldigung dass ich Sie so lange auf das Folgende, namentlich die Reaktion aus Karlsruhe, warten hab lassen; es gab technische Probleme mit der Installation des Einscangerätes, welches nun nach viel Mühe und Zeitaufwand fachgerecht behoben ist.

bund_plank

Wie Ihr selber unschwer erkennen könnt, wurde innerhalb der üblichen mindest Zeit (2-6 Wochen) auf meinen Antrag reagiert. Überhaupt nicht zufrieden stellend, wie aus dem Schriftsatz ersichtlich, braucht nicht extra Erwähnung finden. Wenn sich der Bundesanwalt in dieser Causa nicht zuständig fühlt, dann heißt das noch lange nicht, dass er deswegen von seinen Pflichten entbunden ist, eben exakt diese Causa betreffend, einschreiten zu müssen.

Wir müssen uns jedoch im klaren darüber sein, das der Erfolg einer Aktion, nicht daran zu messen ist, ob die zuständigen Behörden deren Amtspflichten  entsprechend tätig werden, sondern daran, dass die Aktion durchgeführt wurde. Wenn wir nämlich beginnen, nur Aktionen anstreben, wo uns die Zusammenarbeit sicher ist, dann könnten wir gleich damit beginnen, uns in der Untätigkeit zu profilieren, so wie es bis dato der Bundesanwalt Herr Harald Range im Falle der Volks verhetzenden Medienunternehmungen tut.

Noch etwas:

Eines hat dieser Antrag ganz gewiss bewirkt: Er hat gezeigt, dass meine Einschätzungen im obigen Antrag  zu a) und b) immerhin zu 90 % zutreffend formuliert wurden und Punkt c) zur Gänze bestätigt wurden und zwar exakt mit obigem Schriftsatz: also alles Andere als bloß eingebildete dahin geschriebene Mutmaßungen, sondern die pure Realität, welche, Sie Liebe Leser umgibt, falls Sie zu jenen gehören, die in der BRD ihr Leben fristen müssen.

Dabei hat doch alles so vielversprechend begonnen und zwar mit folgender Angabe:

„Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof ist auf dem Gebiet des Staatsschutzes die oberste Strafverfolgungsbehörde der Bundesrepublik Deutschland. Er übt das Amt des Staatsanwalts in allen schwerwiegenden Staatsschutzstrafsachen aus, die die innere oder äußere Sicherheit in besonderem Maße berühren.“

Wissen Sie, wer den Inhalt von obiger Zitation behaupten ? Jain ? Ich sags Ihnen ! Diese hochtrabende Angabe, was, wie wir nun sicher wissen, nichts weiter ist, als Ihre LeseZeit vergeudende Angeberei, ziert den WebAuftritt des GeneralbundesAnwaltes und es kommt noch viel präziser:

„Die innere Sicherheit wird durch politisch motivierte Delikte, insbesondere durch terroristische Gewalttaten, die äußere Sicherheit durch Landesverrat und Spionage tangiert. Zuständig ist der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof auch für die Verfolgung von Straftaten nach dem Völkerstrafgesetzbuch“

Haben Sie’s auch gleich gemerkt, Lieber Leser ? <b>Durch politisch motivierte Delikte</b> wie zB das Volks verhetzende, verläumderische sowie StrafTat unterstellende hetzen gegen fremde Staaten / Staatsmänner, wie durch die oben beschriebenen Medienunternehmungen im Abschnitt „Beweise“ zusammengetragen, hat, und das muss man im Augenmerk behalten, immerhin die Zündkraft, nicht nur die innere oder äußere Sicherheit der Bundesrepublik zu gefährden, obschon das schon schlimm genug wäre, sondern, und das ist das ungeheuerliche daran: Es kann die Sicherheit dadurch plötzlich in ganz Europa gefährdet sein, und zwar aufgrund von Krieg, den diese Presstituierten in niederträchtiger Weise quasi täglich förmlich herbeischreiben.

Aber wie ich schon sagte: Wenn die angeblich oberste Instanz, und ich rede hier nicht von den Marsmenschen im All, wenn also die oberste Instanz der Strafverfolgung, namentlich Herr Harald Range nicht in der Lage ist, die offenkundig vorliegenden StrafTatbestände dementsprechend zu subsummieren, dann ist sowieso Hopfen und Malz verloren für jegliche Sicherheit; aber vor allem für die Rechtsstaatlichkeit der Bundesrepublik Deutschland.

mfg, d ie Wahrheitsfindung

 

P.S.: Letztlich stellt sich noch die GretchenFrage: Sitzt da irgendjemandem der Schalk im Nacken ? Nicht doch ! Der Schalk sitzt zur Zeit ganz sicher in Karlsruhe und zwar im Vorzimmer von Herrn Harald Ranke … oder dann doch im Nacken von Dem ? Oder andersrum ? Mich würd’s nicht wundern !

 

 


Ist Anders Breivik ein edler Freiheitskämpfer? Nein! Ganz im Gegenteil!

16. September 2012

Gott sei gedankt, ist es der Norwegischen Justiz, nach anfänglicher Einmischung durch Geisteskranke, trotzdem gelungen, einen, zuvor irrtümlich, weil zu unrecht, als paranoide Schizophren etikettierten, Massenmörder für den Rest des Lebens als zurechnungsfähig hinter Gitter zu bringen.

Was ist Paranoia?

Paranoia ist die Vorstellung! Wenn sich ein Mensch geistig etwas vorstellt, so nennt das der Grieche die Paranoia – Punkt!  Ist die Vorstellung per se etwas Krankes? Nein! Antwort: Weil jede durch Menschen getätigte Handlung das Resultat der vorangegangenen Vorstellung ist. Punkt! Ohne Vorstellungs-Kraft wäre der Mensch handlungsunfähig. – Punkt

Was ist Schizophrenie?

Schizophrenie ist eine [ … ] – Punkt. Ist diese [ … ] per se etwas Krankes? Nein! Ganz im Gegenteil. – Punkt. Beherrschen diese [ … ], eine Begabung viele Menschen dieser Welt? Nein! Meinen Schätzungen nach handelt es sich um ganz wenige Menschen, welche mit dieser Begabung ausgestattet sind.

War Anders Breivik also gar nicht paranoide Schizophren? Nein! Ganz im Gegenteil. Um das jedoch zu verstehen, müssen wir Anders Breivik ein wenig näher beleuchten. Beleuchten werden wir Anders Breiviks Handeln mittels sokratisch gestellten Fragen?

Würden, Sie liebe Leser, um einer möglichen offensichtlichen Überfremdung Ihres Heimatlandes  wirkungsvoll entgegen zu wirken, zuvor einen Bombenanschlag mit Streuwirkung veranstalten und dann ein Massaker vollziehen, indem Sie Dutzenden Jugendlichen, vorzeitig deren Recht auf’s  Erden-Leben entziehen?

Wie kann durch derartiges Vorgehen, einer möglichen, offensichtlichen Überfremdung Ihres Heimatlandes entgegengewirkt werden?

Waren diese Ermordeten wirklich verantwortlich für eine mögliche, offensichtliche Überfremdung Ihres Heimatlandes?

Anders gefragt: Hätten diese Ermordeten, eine mögliche, offensichtliche Überfremdung ihres Heimatlandes überhaupt verhindern können?

Wurde durch den Tod der vielen Ermordeten Norwegen von den möglichen, offensichtlichen Überfremdern befreit?

Nein! darf hier unsere Antwort lauten. Es gab nur Tote, in besessener Tötungslust getötet von Anders Breivik. Die mögliche, offensichtliche Überfremdung Norwegens wurde mittels Breiviks Massenmord jedoch nicht beseitigt.

Damit steht ganz eindeutig fest, dass Anders Breivik nicht der Befreiung wegen in Notwehr tötete, sondern ausschließlich getrieben war, der Mordeslust wegen, völlig Unbeteiligten das Recht auf ein friedliches Erden-Leben zu entziehen.

Die Norwegische Justiz hat ganze Arbeit geleistet indem sie für Anders Breivik, wegen Zurechnungsfähigkeit auf eine Lebenslange Sicherheits-Verwahrung Desselben erkannte, denn Breivik ist ungeteilt zu hundert Prozent für seine Tat verantwortlich.

 

mfg, d ie Wahrheitsfindung

 

 

 


Beschneidung der Rechte und andere Opportunismen – Teil 3

12. September 2012

Der 11.September 2012 ist ein besonderer Tag, finden Sie auch? Es ist der 11. Jahrestag eines Ereignisses, welches der Welt den Atem stocken ließ.  Verständlich! Heute sollten Sie wiederholt den Atem anhalten (bitte mit kurzen Pausen dazwischen) , weil Sie möglicherweise gewahr sein werden, dass NICHTS so war (11.Sept.2001), wie es vorerst schien und NICHTS von dem der Wahrheit entsprach, wie es Ihnen von den Mainstream-Medien verpackt, mit freilich durchschaubarer Fantasie, als Zeitung auf Ihren morgendlichen Frühstückstisch geknallt wurde. Verständlich!

The Life and Death of 9/11

three freakin‘ idiots


Lesen Sie sich den Artikel eines deutschen Juristen* durch, dem es immer wieder gelingt, durch Reduzierung auf das Wesentliche, des, sprichwörtlich zu nehmenden, Pudels Kern freizulegen, um Sie, liebe Leser, der zugrunde liegenden Wahrheit eines Ereignisses, ganz, ganz, nahe zu bringen.

Und nun der versprochene Artikel von Kopp-Online

————————- Den Rest des Beitrags lesen »


Was ist Volksverhetzung?

2. September 2012

Als sogenannte Draufgabe des bereits zum Abschluss gebrachten Kompendium hier bei der Wahrheitsfindung, soll dieser Artikel ihnen die Augen öffnen, wie volksverhetzende Artikel beim Blogbetreiber killerbee (Name für ein Reptil bzw. Helden Charakter einer Comic-Serie) seine Leser geschickt verführt, seiner volksverhetzenden Logik zu verfallen.

Ein meinerseits erläutertes Beispiel soll Ihnen die Augen öffnen, dass es klüger ist für Sie, sich nicht von dem Rattenfänger Killerbee auf das Strafrechtlich relevante Glatteis führen zu lassen.

Vorerst jedoch der vollständige Artikel:

Die Nützlichkeit des Islams

Der islam ist ganz auf die expansive Phase ausgerichtet, alles bei ihm dreht sich um Eroberung und Krieg.

Sobald ein Gebiet dann erobert wurde, beginnt zunächst eine Phase des Stillstandes und letztlich des Verfalls.

Als typisches Beispiel mag Afghanistan gelten: unter säkularen Regierungsformen gab es Krankenhäuser, Schulen, Universitäten, Straßen, etc.

Mit der Machtergreifung der Taliban wurde zunächst der status quo erhalten, aber nach und nach alles, was “unislamisch” ist, zerstört.

.

.

Und da der Koran nunmal irgendwann im 6. Jahrhundert geschrieben wurde, ist logischerweise alles unislamisch, was nicht aus dem 6. Jahrhundert kommt, weshalb sich Afghanistan langsam aber sicher diesem Niveau annähert.

.

Daraus folgt, daß ein islamisches Land, welches nicht expandieren kann, für die Nachbarn nach einer gewissen Zeit keine Gefahr mehr darstellt, weil es kontinuierlich zerfällt und die moslems beginnen, untereinander um Macht zu kämpfen.

Um den islam zu besiegen, muss man ihn also gar nicht angreifen, sondern ihn nur daran hindern, sich auszubreiten!

Der islam hat nämlich lauter völlig idiotische Regeln, die mit einem funktionierenden Staat nicht zu vereinbaren sind:

.

1) Ein Mann, bis zu 4 Frauen

Das heißt, daß 3/4 aller Männer leer ausgehen, was eine permante sexuelle Frustration bedeutet. Darum auch deren Vorliebe für Tiere, ihnen bleibt ja im Endeffekt gar nichts anderes übrig, weil die besten Frauen von den reichsten Männern genommen werden.

.

2) Verwandten-Ehen

So wird jede Generation ein bißchen kränker und dümmer als die vorhergehende. Wenn ich ein Volk vernichten wollte, ich würden ihnen raten, nur innerhalb der Familie zu heiraten. Die moslems machen es freiwillig. Was will man mehr, um seinen Gegner zu schwächen?

.

3) Ständige Gewalt

Der jüngste Junge wird vom älteren Bruder geschlagen. Der älteste Bruder vom Vater. Und alle schlagen die Mädchen. Eine derart hasserfüllte Familie kann ja nur kaputte Menschen produzieren.

.

4) Ständiges Beten

Wer 5x am Tag zum Beten in die Moschee rennt, kommt sonst zu relativ wenig.

.

5) mohammed als “perfekter Mensch”, den man imitieren muss

Man erzeugt Millionen hirnamputierter Hampelmänner, die sich beim Essen, beim Gehen, beim Kacken, beim Zähneputzen immer nur die eine Frage stellen:

“Wie würde mohammed es tun?”

.

6) Verabscheuen von Bildung, koran als einzige Instanz

Als Kinder lernen sie den koran auswendig, und mehr brauchen sie auch nicht zu wissen. So wundert es nicht, daß strikt islamische Länder im Bezug auf Naturwissenschaften/Medizin irgendwann im 6. Jahrhundert ankommen. Die Wahrscheinlichkeit, daß ein strikt islamisches Land wie beispielsweise Afghanistan von sich aus irgendwann das nötige know-how hat, um Deutschland mit seiner Armee zu erobern, ist NULL. Die kriegen es doch nicht einmal geregelt, eine geteerte Straße innerhalb ihres Landes zu bauen, weil Clan A nicht mit Clan B kann und umgekehrt!

Wenn islamische Staaten militärisch zu einem Problem werden, dann immer nur, weil es genügend Verräter in der weißen Rasse gibt, die diese Länder aus Geldgier ausrüsten.

Es ist eine bodenlose Heuchelei, wenn man islamischen Ländern erst Waffen verkauft und dann auf die Gefährlichkeit der Länder hinweist!

Wer also WIRKLICH die Gefahr im Nahen Osten bekämpfen und sein Volk schützen will, sollte damit beginnen, die einheimischen Waffenlieferanten an die Wand zu stellen.

Das meine ich völlig ernst.

.

7) Der Fress-Fast-Monat Ramadan

Tagsüber nicht essen/trinken und sich nachts die fette Baklava reinziehen. Besonders sinnvoll in Wüstenländern, um die Bevölkerung einen ganzen Monat im Jahr auszuknocken, denn ich würde auch nicht bei 30°C im Schatten arbeiten, wenn ich nichts trinken darf! Somit wird die Produktivität schonmal um 1/12, also 8% , gegenüber nicht-islamischen Kulturen gesenkt. Hinzu kommt ein höheres Risiko für Übergewicht und Diabetes. Idioten.

.

Ein islamisches Land, welches also zu schwach ist, weiter zu expandieren, fällt nach kurzer Zeit auf das Niveau eines Feudalstaates, in dem es keine Gefahr mehr für seine Nachbarn darstellt, weil jeder zu sehr mit sich selber beschäftigt ist. Strikt islamische Länder sind Gebiete, wo man sein Essen mit der rechten Hand isst, während man sich mit der linken Hand seinen Hintern abwischt, nachdem man durch ein Loch in den Boden geschissen hat.

Ungefähr so stelle ich mir die Hölle vor.

.

LG, killerbee

.

PS

Wenn ihr diesen Thesen zustimmt, werdet ihr auch den bald folgenden Artikel: “Sharia-Zone? Ja bitte!” nachvollziehen können.

————————————

Nehmen wir doch gleich einmal den Absatz 1) her, um für Sie nachvollziehbar zu veranschaulichen, dass Killerbees Intention nicht  gewidmet ist Sie aufzuklären, sondern, Killerbees Absicht ist es, Sie weiterhin in einer Art Trance zu halten , um Sie, liebe Kommentatoren zu einer Straftat zu verleiten, namentlich, der Volksverhetzung. Sie müssen sich immerhin darüber im Klaren sein, dass Sie bei jedem Kommentar unwiderruflich Ihre Spuren hinterlassen; mindestens mit Ihrer IP-Adresse. Auch sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie zu Hundert Prozent  für alles was Sie Tun oder Lassen, die volle Verantwortung tragen und dass Sie sich sicher sein sollten, dass Killerbee, ohne mit der Wimper zu zucken, weil vorsätzllich, von sich aus Ihre IP-Adressen den Behörden übermitteln wird, weil Killerbee ein V-Mann ist, ein IM (inoffizieller Mitarbeiter) des Regimes.

Zu Punkt 1)

Wenn ein Mensch widernatürlich Sex mit Tieren genießt (pfui Teufel), dann hat das absolut nichts zu tun mit dem Koran / Islam, oder einer sonstigen Religion, sondern ausschließlich mit der Geisteskrankheit der jeweiligen Person selbst, welche jedoch unabhängig von deren Herkunft vorliegt, wenn Diese, falls überhaupt, zu solchen perversen Gelüsten im Stande sein soll.

Sollte es nämlich in der Tat an Sexualpartnern mangeln, was durchaus vorkommen kann, so bleibt den betroffenen Menschen selbst überlassen, durch die Selbstbefriedigung an deren Geschlechtsteil, die Lust auf Sex auf natürlichem Wege wieder verrauchen zu lassen. Ist doch logisch, oder?

Zusatzinfo:

Miasanmia, am 1. Sept. 2012, um 14:13

100 % Zustimmung von meiner einer!

P.S.: Schätze, ab morgen darfst du auch wieder bei pi kommentieren :-)

Und genau darum geht es. killerbee möchte mehr im Rampenlicht stehen. Auf PI hat man seine teilweise guten Ansätze nicht akzeptiert, und weil Killerbee, sein Blog spricht Bände dafür, notorisch in der ersten Reihe stehen will, hat er alles darangesetzt, um bei PI-news wieder kommentieren und / oder sogar Artikel schreiben darf. So tief muss einer mal fallen. Meine genauere Einschätzung dazu ist, dass Killerbee sowieso die längste Zeit schon für PI-News schreibt, unter welchem Namen immer. Wie alle Lakaien des Regimes, ist auch Killerbee ein pathologischer Lügner, Vertuscher und Menschenfeind, und somit hervorragend geeignet, dass Team von PI-news, mit seiner Charakterschwäche zu ergänzen.

Das, was killerbee sich mit obigen Artikel geleistet hat, fällt nicht in die Kategorie Meinungsfreiheit, den Killerbees Artikel ist ausschließlich darauf ausgerichtet, ein Volk gegen das Andere aufzuwiegeln, im Sinne von Teile und Herrsche. Und herrschen / beherrschen will Killerbee über Ihren Verstand / über Ihr Denken, vorausgesetzt allerdings, Sie lassen sowas überhaupt zu.

mfg, die Wahrheitsfindung

——————–

P.S.: gut möglich, dass der Blogbetreiber Killerbee ein Österreicher ist. Das könnte auch seine pathologische Abneigung der Deutschen gegenüber plausibler erscheinen lassen


Was ist Meinungsfreiheit?

27. August 2012

Das es öfter mal vorkommt, dass auf Plattformen (nicht nur dort), welche sich besonders der Meinungsfreiheit, der unabhängigen Berichterstattung usw. widmen, Kommentare, welche eine andere Meinung spiegeln, die Betreiber dann doch Verdunkeln durch Löschen oder diese in die Moderation versenken, und von dort nie wieder auftauchen.

Auf dieser Seite sollen künftig all diese Vorkommnisse dokumentiert werden, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, wie es in sogenannten Demokratien* mit der Meinungsfreiheit bestellt ist, und vor allem, in welchem Zusammenhang eine gegenteilige Meinung unerwünscht sein kann und somit gar nicht erst zur Diskussion freigeschaltet wird.

——————————

So in etwa wie gestern, dem 26.Aug.2012 auf einer Plattform, welche einen ziemlich volksverhetzenden Artikel feil bot, worauf sich die Kommentatoren drauf stürzten,   wie ein ausgehungertes Rudel Wölfe,  auf ein verirrtes Schaf.

zuerst der Zankapfel:

Den Rest des Beitrags lesen »


Israelische Kriegs-Hetz-Kampagne für einen „Angriff“ auf den souveränen Gottes-Staat Iran?

23. August 2012

.

Die israelischen Kriegspläne für einen Angriff auf den Iran noch »vor den US-Wahlen«

Der israelische Fernsehsender Channel 10 machte unmissverständlich klar, Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sei entschlossen, »den Iran noch vor den Wahlen in den Vereinigten Staaten anzugreifen« und dass die »Zeit des Handelns immer näher rückt«. Israel steht heute »so nahe wie nie zuvor vor einem Angriff, um die atomaren Bestrebungen des Iran zu vereiteln«

So hatte der international bekannte, Kanadische Professor der Wirtschaftswissenschaften, Michel Chossudovsky, Sohn des jüdisch-russischen Wirtschaftswissenschaftlers und UN-Diplomaten Evgeny Chossudovsky und von Rachel Chossudovsky, seinen Hintergrund beleuchtenden Artikel eingeleitet. Ich fand diesen sehr „sachlich“ gefassten Artikel am 23.08.2012 auf Kopp-Online, und stelle Diesen, für Sie, zur Verfügung.  (hier geht es zum Artikel auf Kopp-Online

oder Times of Israel vom 20 Aug. 2012 Den Rest des Beitrags lesen »


%d Bloggern gefällt das: