Ariel Muzicant – ein Antisemit?

Der Ehrenpräsident der Israelischen Kultusgemeinde hat ein mögliches Verbot von Beschneidungen mit der Vernichtung der Juden gleichgestellt.

Mehr dazu hier bei Kurier.at

Ist sich dieser Herr eigentlich bewusst was er da sagt. Wie viel Abneigung, die aufgrund aktueller Vorkommnisse rund um Israel angeblich steigend sein soll, will Herr Muzicant denn in der Bevölkerung noch provozieren gegenüber den Juden, respektive Israel? Und Muzicants Ansage ist halt ja geeignet, in der Bevölkerung Hass, zumindest Abneigung oder Feindseligkeiten, zu schüren. Ist diesem Herrn Muzicant bewusst, dass er mit sollen Vergleichen den Juden mehr schadet als es den Juden jemals nützlich sein kann? Ganz zu schweigen, dass es einer unverschämt anmutenden Verharmlosung einer tatsächlich stattgefundenen Schoah gleichkommt.

Wenn ich mir solche und ähnliche Entgleisungen dieses Herren Muzicant  lesen muss, so krieg ich den Verdacht nicht los, das es sich beim Herrn Muzicant um einen (noch) unbehelligten, jedoch waschechten Antisemiten – einmal anders herum – handeln muss, der das Verbot der Körperverletzung und das Recht auf körperliche Unversehrtheit von Schutzbefohlenen dreist mit der Vernichtung der Juden gleichstellt, wohl wissend jedoch, dass das Beschneidungs-Ritual nicht nur bei den Juden, sondern ebenso bei den Muslimen praktiziert wird. Mehr brauch man dazu auch nicht wissen um das Potenzial an Bosheit zu verstehen, welches sich hinter Muzicants Ansage versteckt

mfg, die Wahrheitsfindung

Advertisements

One Response to Ariel Muzicant – ein Antisemit?

  1. Einer meiner Kommentare zu diesem Thema, zB auf: http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/hassmails/

    Ich hab natürlich nicht den blassen Schimmer, was sie angestellt haben, um die Menschen zu soviel Zorn gegen Sie zu motivieren. Dazu kenne ich Sie einfach zu wenig. Ehrlich gesagt, kenne ich Sie gar nicht. Kam quasi per Zufall auf Ihren Blog, weil Sie von wordpress.com unter den Top Blogs gereiht an 7. Stelle stehen. Jetzt erst versteh ich das Warum.

    Wenn ich mir jedoch die jüngsten „Aussetzer“ eines Herrn Muzicants zu Gemüte führe, dann kann ich gut verstehen, dass sich die gegenwärtig lebenden Menschen aus Deutschland oder auch aus Österreich massiv zur Wehr setzen, obwohl keiner von denen den Zweiten Weltkrieg erlebten, weil sie zu jung sind dafür, sich als Judenvernichter beschimpfen zu lassen, da ein Verbot von Beschneidungen kleiner Jungs, per Definition nicht mit der Schoah in einen Bedeutungsmäßigen Zusammenhang gestellt werden kann, außer man ist darauf aus, einerseits eine stattgefundene Schoha zu relativieren und anderseits die gegenwärtig lebenden Menschen aus Deutschland oder auch aus Österreich derartigen Beschuldigungen auszusetzen, mit der „hehren“ Absicht, Hass, Feindseligkeiten und dgl. gegen die Juden, respektive gegen Israel zu provozieren.

    Versuchen Sie es mal von dieser Perspektive zu betrachten

    ———-
    habe keine Ahnung, ob er dort frei geschaltet wird

Auch wenn Sie anderer Meinung sind. Sie haben ein Recht darauf, gelesen zu werden. Volksverhetzung oder plumpe Gotteslästerungen, (dazu zählen auch Links) welche nicht durch Meinungsfreiheit gedeckt sein können, sind hier nicht gestattet.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: